Eure Sterne könnt ihr behalten

Tags:

Hey, ich bin jung, da macht man halt Fehler. Guckt mich nicht so an! Nur weil ich lange Haare habe und ins 5-Sterne-Hotel eincheckte? Ich wurde halt schwach, als ich online am Buchen war. Einen Teil der Reservation zahlte ja eh der Arbeitgeber. Mein Kopf sagte nur "Schnäppchen" und schon klickte die Hand. Zu meiner Verteidigung nützt wohl auch nicht, dass ich meine Handlung bereits Sekunden danach bereute; die wollten doch tatsächlich zusätzlich 20 Euro für 24 Stunden Internetzugang. Spinner. Da hat ja jeder Starbucks mehr Sterne an den Eiern. Vielleicht sollten die eh mal dieses Sterne-Bewertungssystem anpassen. Jedenfalls wollte ich die Buchung ja stornieren, doch der Stichtag dafür lag sogar noch vor meinem Bestelldatum. Und das war immerhin 5 Wochen vor Check-In. So schnell geht's: Aus der Begeisterung wurde Zwang. Innert Minuten.

Wochen später checkte ich also wahllos ein. Den Baggage Porter umging ich gekonnt - das perfektionierte ich letztens in den USA. Wieso soll ich für eine Dienstleistung bezahlen, die ich nicht benötige? Geht weg. Ich betrat mein Zimmer. Das Interieur sah aus wie in einem alten James Bond Film. Und es roch auch so wie ich mir Sean Connerys Aftershave vorstelle: Nach Altherrenduft. Vergoldete Armaturen und Lampen, wohin das Auge blickte. Einen Schreibtisch wie ich ihn nur aus Dokumentarfilmen über den Kalten Krieg kenne. Ich fühlte mich mindestens so unwohl wie Nixon, als er aus dem Amt gebootet wurde. Dabei bin ich weder ein Verbrecher, noch ein Arschloch. Ich bin halt nur eher der einfache Typ. Zum Beispiel schnitt ich mir die Fingernägel mit dem mitgebrachten Schweizer Taschenmesser, anstatt mir für zahlreiche Euronen eine Maniküre zu gönnen. Ich lasse mich nicht gerne verwöhnen. Jedenfalls nicht gegen Geld. Dabei fühl ich mich unwohl.

Unterm Strich war es Geldverschwendung. Aber immerhin hab ich etwas Wichtiges gelernt: Mein Luxus definiert sich nicht durch persönlichen Service und Freizeitangebot, sondern durch eine praktikable, moderne Einrichtung.

Ähnliche Artikel

Kommentare