Eine Auswahl unglaublich guter Musik - Teil II

Tags:

Irgendwie hab ich die letzten zwei Monate nachgeholt, was ich in meiner Kindheit/frühen Jugend alles verpasst habe. Das hat zur Folge das der Grossteil der heutigen Tipps aus den 90ern/frühen Nullerjahren stammen. Aber schaut und hört einfach selbst... :D


Künstler: Nathan Gray (ehemals boysetsfire)
Song: With Every Intention
Album: Tomorrow Come Today
Erscheinungsjahr: 2003

... in einer unglaublich emotionalen und mittreisenden Akustik-Version. :'/


Künstler: Ween
Song: Cold Blows the Wind
Album: The Mollusk
Erscheinungsjahr: 1997

Wenn wir schon bei melancholischer Musik sind: Cold Blows the Wind ist Ween's Interpretation des englischen Folk-Songs The Unquiet Grave. Darin geht es um einen Mann, der ein Jahr und einen Tag um seine wahre Liebe trauert. Nach dieser Zeit beklagt sich die Betrauerte, dass sie deshalb nicht ruhen kann. Er bettelt um einen letzten Kuss und sie entgegnet, dass ihn das töten würde und um ihn dann wegzuschicken.


Künstler: Fastball
Song: The Way
Album: All the Pain Money Can Buy
Erscheinungsjahr: 1998

Den Refrain dieses Song kennt ihr - jede Wette. Doch kennt ihr auch den Rest um die romantisierte Geschichte eines texanisches Ehepaars, dass sich mit dem Auto auf den Weg zu einem Festival machte, später aber weit entfernt der eigentlich Destination tot aufgefunden wurde? Fastball-Bassist Tony Scalzo dichtet die Geschichte so um, dass die beiden Eheleute nach einer Autopanne zu Fuss weiterreisten und durch die Abgrenzung zu Welt zurück zum Glück fanden.


Künstler: Marcy Playground
Song: Sex and Candy
Album: Marcy Playground
Erscheinungsjahr: 1997

Sex and Candy ist der Song, der 1997 Oasis' Wonderwall als längsten Nummer-1-Hit in den US-Billboard-Charts ablöste. Ich kannte ihn bis vor kurzem nicht. Und du?


Künstler: Toad The Wet Sprocket
Song: Something's Always Wrong
Album: Dulcinea
Erscheinungsjahr: 1994

Den schönsten Refrain in diesem Artikel findet ihr in diesem tollen Song von Four Young Studs and Glen. Sing along!


Künstler: Janelle Monáe
Song: Cold War
Album: The ArchAndroid (Suites II and III)
Erscheinungsjahr: 2010

Zum Abschluss jetzt noch etwas ganz anderes. Sowohl musikalisch also auch zeitlich. Von den 90ern direkt zu den Charts. Enjoy! :)

Ähnliche Artikel

Kommentare